Allgemein

Gedankensplitter 004

Ethischen Prinzip: Biophilie – das lebensfördernde Tun
„Handle so, dass du nachhaltig das  personale (soziale, emotionale, musische, sittliche, religiöse) Leben in dir und anderen eher mehrst (förderst) und entfaltest, denn minderst.“
Das Biophilie-Postulat: Eingeführt wurde der Begriff von Erich Fromm (Psychoanalytiker 1900-1980) auf der Grundlage von Albert Schweitzer (1875-1965) „Ehrfurcht vor dem Leben“.

Wenn es uns gelingt, dem Ansatz der Biophilie zu folgen, reduzieren sich unsere (inneren und äusseren) Konflikte und wir erhalten Orientierung für unseren Lebensalltag.
Diese Behauptung wird in unseren Seminaren aufgearbeitet und begründet.

Unter folgendem Link kannst du einen Fragebogen zur Unternehmenskultur ausfüllen und erhältst im Anschluss eine Rückmeldung von uns. Link >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.